Einfach sicher

Germany

Thomas Hoger

Reale Sicherheit? Virtuelles Training!

3spin

Co-Inhaber
Umgang mit Gefahrstoffen und gefährlichen Situationen zuverlässig trainieren, ohne Lehrer, Lernende und Umwelt zu gefährden

Digitale Technologien wie Virtual und Augmented Reality (VR und AR) erleichtern das Lernen und die Simulation von bisher nicht oder nur schwer trainierbaren Situationen. Deshalb verbindet DEKRA sein innovatives Trainings Know-how mit 3spin, einem führenden und mehrfach aus ­ gezeichneten Unternehmen für „Enterprise Mixed Reality“.

„VR und AR ermöglichen auf einzigartige Weise das Erlernen von Prozessabläufen und motorischen Fähigkeiten“, sagt Thomas Hoger, Co-Inhaber von 3spin.

Beispiel Tankwagenfahrer: VR und AR eignen sich hervorragend, um die Sicherheit bei Be- und Entladevorgängen von Flüssigkeiten zu erhöhen. So gehören Produktvermischungen oder Produktaustritt zu den häufigsten Fehlern, die beim Entladen von Kraftstoffen auftreten. Durch derartige Fehler und Unachtsamkeit kommt es häufig etwa dazu, dass umweltschädliche Flüssigkeiten ins Grundwasser gelangen. 

0 Billionen USD

Globale Schäden durch Cyber-Kriminalität (2019)

0 Milliarden USD

Weltweiter Markt für Augmented und Virtual Reality (2020)

Derartige Fehler sind nicht nur zeitraubend und kostspielig, sie gefährden auch die Umwelt. Mit VR- und AR-basierten Trainings sind sie vermeidbar.

Für Gefahren zu sensibilisieren und sie möglichst auszuschließen, ist Ziel einer weiteren digitalen Kooperation von DEKRA: Gemeinsam mit der Cyber Security-Firma SoSafe werden Unternehmen dabei unterstützt, unter ihren Mitarbeitern das Bewusstsein für Cyber-Kriminalität zu schärfen. Denn durch Phishing – und andere Attacken entstehen jedes Jahr allein in deutschen Unternehmen Schäden in Höhe von geschätzten 55 Milliarden Euro.